La Cuort

Alt und Neu in harmonischem Dialog 7537 / Switzerland / 2021

2
2 Love 63 Visits Published

Eine Holzeinkerbung, die im Haus gefunden worden war, weist auf das Jahre 1648 hin. Das Gebäude wird in dem Dorf Müstair "Cha grounda" genannt und bedeutet soviel wie das Große Haus. Man vermutet dass das historische Haus  in Verbindung mit dem nahen Kloster St. Johann in Müstair steht, welches im 8.Jahrhundert erbaut wurde. Auch dieselben granitähnlichen Tuffsteine im Mauerwerk, deuten auf eine Verbindung hin.


Durch diese Vorgeschichte, war sofort klar dass man von den bestehenden Kellerrämlichkeiten mit massiven Gewölbe und bis zu über 1 Meter dicken Mauern, soviel wie möglich erhalten und zeigen möchte. Die alten Mauern, die Gewölbe, die Holzbalken sind also in ihrer ursprünglichen Form erhalten geblieben. Alles Neue besteht aus qualitativ hochwertigen, echten Materialien, aus Holz, Glas und Metall. Die neuen Elemente bilden einen harmonischen Kontrast und treten mit dem Alten in einen stimmigen Dialog. In die Planung wurde auch der vorgelagerte Arkadengang mit eingebunden. Von dort aus gelangt Licht durch große Tür- und Fensterfronten ins Innere. 


 

2 users love this project
Comments
    comment
    user
    Enlarge image

    Eine Holzeinkerbung, die im Haus gefunden worden war, weist auf das Jahre 1648 hin. Das Gebäude wird in dem Dorf Müstair "Cha grounda" genannt und bedeutet soviel wie das Große Haus. Man vermutet dass das historische Haus  in Verbindung mit dem nahen Kloster St. Johann in Müstair steht, welches im 8.Jahrhundert erbaut wurde. Auch dieselben granitähnlichen Tuffsteine im Mauerwerk, deuten auf eine Verbindung hin. Durch diese Vorgeschichte, war sofort klar dass man...

    Project details
    • Year 2021
    • Work started in 2020
    • Work finished in 2021
    • Status Completed works
    • Type Bars/Cafés
    Archilovers On Instagram
    Lovers 2 users