Blaesi House & Studio | Wallimann Reichen

Basel / Switzerland / 2021

2
2 Love 574 Visits Published

Die Situierung und minimale Abmessung der gegebenen Parzelle inmitten des dichten Kleinbasels sowie die damit zusammenhängenden (baurechtlichen) Rahmenbedingungen prägen das Wohnhaus merklich. Entsprechend dem Charakter des vielschichtigen Quartiers werden vier Kleinwohnungen und ein erdgeschossiges Atelier realisiert:


Die Regelwohnung zeichnet sich durch einen einfachen, offenen Grundriss aus, der fliessend um den azentrisch gesetzten Erschliessungskern modelliert ist. In Form eines inneren Rundlaufs werden sowohl Funktionalität mit einer gefühlten Grosszügigkeit auf kleinem Raum verbunden, als auch die Grenzen der konventionellen Raumproportionen ausgelotet. Das von gestrichenem Industriemauerwerk gesäumte Raumgefäss mit seinen liegenden, die beiden Fassaden begleitenden Räumlichkeiten findet seine äussere Entsprechung in Bandfenstern. Südseitig verwandeln sie mithilfe von grossen Hebeschiebefenstern den jeweiligen Ess- und Wohnbereich in eine lichtdurchflutete Loggia. Während sich die Regelwohnung in der Fläche entfaltet, dehnt sich die Dachwohnung mit und in dem markanten, geöffneten Kern in die Vertikale aus.


Das Atelier wird als durchgesteckte Raumeinheit wahrgenommen, funktioniert jedoch analog der Maisonette-Dachwohnung entflechtet über zwei Geschosse. Indem sich der ebenerdige Besprechungsbereich über eine Treppe zu einem überhohen Arbeitsraum im Untergeschoss entwickelt, kann das zulässige – bereits durch Lichteinfallswinkel eingeschränkte – Bauprofil erst gänzlich ausgenutzt werden.


 *


 EN


Residential building with a Studio “Blaesi”, Basel


The location and minimal dimensions of the given plot in the middle of dense Kleinbasel, as well as the related (building law) framework conditions, noticeably shape the residential building. In accordance with the character of the multi-layered neighborhood, four small apartments and a ground-floor studio are realized:


The standard apartment is characterized by a simple, open floor plan, which is fluidly modeled around the eccentrically placed core. In the form of an inner circulation, functionality is combined with a perceived generosity in a small space, and the limits of conventional spatial proportions are explored. The spatial vessel, framed with painted industrial masonry, with its horizontal spaces accompanying the two facades, finds its external counterpart in ribbon windows. On the south side, with the help of large lift-and-slide windows, they transform the respective dining and living area into a light-flooded loggia.


While the standard apartment develops into area, the penthouse expands vertically with and within the striking open core.


The studio is perceived as a pierced spatial unit, but functions analogously to the maisonette attic apartment, disentangled over two floors. By connecting the ground-level meeting area via a staircase into an overheight workspace in the basement, the permissible building profile - already limited by the angle of light incidence - can only be fully exploited.

2 users love this project
Comments
    comment
    user
    Enlarge image

    Die Situierung und minimale Abmessung der gegebenen Parzelle inmitten des dichten Kleinbasels sowie die damit zusammenhängenden (baurechtlichen) Rahmenbedingungen prägen das Wohnhaus merklich. Entsprechend dem Charakter des vielschichtigen Quartiers werden vier Kleinwohnungen und ein erdgeschossiges Atelier realisiert: Die Regelwohnung zeichnet sich durch einen einfachen, offenen Grundriss aus, der fliessend um den azentrisch gesetzten Erschliessungskern modelliert ist. In Form eines...

    Project details
    • Year 2021
    • Work finished in 2021
    • Status Completed works
    • Type Multi-family residence
    Archilovers On Instagram
    Lovers 2 users