House Mesh

Linz / Austria / 2020

9
9 Love 680 Visits Published

House Mesh near Linz

The main aim of the design and the client's request was a future-oriented handling of materials and a building that was integrated into the environment.
A generous green roof as a cut-out and folded landscape forms the largest space-forming element of the house. The lightweight timber construction with a ventilated metal facade and large glass elements form the remaining outer skin surfaces. The intersection of the massive terrace plateau with the edge of the terrain forms only a partial adaptation to the topography, which is why the building stands out from the terrain on the north / west side.
The vegetation layer removed by the excavation was returned to the landscape on the roof.
The heart of the house is the five meter high, ground floor living room, from which all rooms, the garden and the terrace plateau with the pool are accessible. As a structurally shielded room, the tent-like sleeping and relaxation area is on the upper floor and is connected to the roof terrace by a cut in the green roof. Rooms and surfaces flow into one another. Be it the three-sided chimney stove between the living and working space, which grows out of the wall construction and allows a view through the combustion chamber into the study, or the concrete floor and the soffit of the roof, both of which extend through the frameless glass facade from the inside to the outside. The inclusion of nature and the environment is emphasized even more by these outwardly flowing transitions.
The entire construction of the house was made of a light wooden frame construction combined with partially visible steel construction. The floor slab in contact with the ground is made of solid concrete and at the same time forms the finished, polished and waxed floor surface. It also serves as a storage mass element, compensating for the light roof construction. The building climate is also regulated by the large green roof area, it serves as structural sun and heat protection in the southwest, favored by its thick vegetation layer. The vertical facade is ventilated from behind by a natural aluminum corrugated iron facade suspended on a wooden structure.
The sustainable and efficient concept of the building is underlined by using untreated wood as building material for parts of the interior work, raw untreated corrugated aluminum sheet for the facade, or planted roofing


 


Land area                       852m²
Base area                       246m²
Usable area                    205m²
Start of construction       August 2018
Completion                     June 2019 - outdoor facilities September 2020
Location:                        Hagenberg near Linz
Photographers:              Paul Eis and Kerstin O.


[DE]


Wesentliches Ziel des Entwurfes und Wunsch der Bauherren war ein zukunftsorientierter Umgang mit Materialien und ein, in die Umgebung eingebundener, Baukörper.


Ein großzügiges begrüntes Dach als ausgeschnittene und hochgefaltete Landschaft bildet das größte raumbildende Element des Hauses. Die Leichtbauholzkonstruktion mit hinterlüfteter Metallfassade und großflächige Glaselemente bilden die restlichen Außenhautflächen. Der Verschnitt des massiven Terrassenplateaus mit der Geländekante bildet nur partiell eine Anpassung an die Topographie, daher hebt sich der Baukörper nord-/westseitig aus dem Gelände.


Die durch den Aushub entnommene Vegetationsschicht wurde der Landschaft auf dem Dach wieder zurückgegeben.


Das Herzstück des Hauses bildet der teils fünf Meter hohe, ebenerdige Wohnraum, von welchem sämtliche Räume, der Garten und das Terrassenplateau mit dem Pool erschlossen sind. Als baulich abgeschirmter Raum liegt der zeltartige Schlaf- und Ruhebereich im Obergeschoss und ist durch einen Einschnitt im Gründach mit der Dachterrasse verbunden. Fließend gehen Räume und Oberflächen ineinander über. Sei es der dreiseitig offene Kaminofen zwischen Wohn- und Arbeitsraum, der aus der Wandverbauung herauswächst und den Einblick durch die Brennkammer ins Arbeitszimmer erlaubt, oder der Betonboden und die Untersicht des Daches, die sich beide durch die rahmenlose Glasfassade von innen nach außen weiterziehen. Das Einbeziehen der Natur und Umgebung wird durch diese nach außen fließenden Übergänge noch einmal mehr betont.


Die gesamte Konstruktion des Hauses wurde aus einer leichten Holzriegel-Bauweise, kombiniert mit teilweise sichtbarem Stahlbau, ausgeführt. Die erdberührende Bodenplatte ist in massiver Betonbauweise ausgeführt und bildet gleichzeitig die fertige, polierte und gewachste Fußbodenoberfläche. Sie dient auch als Speichermasse-Element, ausgleichend zur leichten Dachkonstruktion. Das Gebäudeklima wird auch durch die große Gründachfläche reguliert, es dient im Südwesten als baulicher Sonnen- und Wärmeschutz, begünstigt durch seine dicke Vegetationsschicht. Die vertikale Fassade wird durch eine auf Holzkonstruktion vorgehängte Alu-Natur Wellblechfassade hinterlüftet.


Durch die Verwendung von unbehandeltem Holz als Baumaterial für Teile des Innenausbaus, rohem unbehandelten Alu-Wellblech für die Fassade, oder bepflanzter Dachbedeckung wird das nachhaltige und effiziente Konzept des Gebäudes unterstrichen. 

9 users love this project
Comments
    comment
    Enlarge image

    House Mesh near Linz The main aim of the design and the client's request was a future-oriented handling of materials and a building that was integrated into the environment. A generous green roof as a cut-out and folded landscape forms the largest space-forming element of the house. The lightweight timber construction with a ventilated metal facade and large glass elements form the remaining outer skin surfaces. The intersection of the massive terrace plateau with the edge of the terrain forms...

    Project details
    • Year 2020
    • Work finished in 2020
    • Status Completed works
    • Type Single-family residence / Interior Design
    Archilovers On Instagram
    Lovers 9 users