Japangarten in Hannover – Kontemplatives Erleben beim Essen und Lernen | KOKENIWA Japanische Gartengestaltung

Contemplative Experience while eating and learning Hanover / Germany / 2011

1
1 Love 902 Visits Published

Für den Neubau einer Versicherungsgesellschaft bestand der Wunsch nach einer repräsentativen Außengestaltung im Bereich der Kantine (Japangarten auf einer Fläche von ca. 500 m²) und des Schulungszentrum (Atriumgarten auf einer Fläche von ca. 90 m²) – also der Plätze, die von Mitarbeitern und Besuchern ferquentiert werden. Die japanische Gartengestaltung zeigt ihre Wirkung hier in besonders guter Weise, da diese auf die Betrachtung von Außen und damit eine beruhigende Atmosphäre abzielt. Der japanische Garten an der Kantine und den VIP-Bereichen wurde im Stil eines Karesansui (Trocken-Landschaftsgarten) und der Bereich der Außensitzplätze mit einem Wasserstein-/spiel und kleinem Teich gestaltet. Vielfältige Perspektiven regen den Betrachter an, immer neue Räume wahrzunehmen. Um diesen Garten nicht als Fremdkörper in einem streng architektonisch gestalteten Umfeld wirken zu lassen, wurden in den Übergängen formal geschnittene Heckenelemente aus Eibe und Buchsbaum zur Verzahnung mit der Umgebung gepflanzt. Mehrere Holzterrassen auf der Gebäudeseite (Kantine)  vertärken diesen Effekt  zusätzlich. Zu dem dienen die Hecken als Ausblendung eines angrenzenden Parkplatzes.


Der Atriumgarten innerhalb eines Schulungszentrums (Versicherung in Hannover) ist im Stil eines ZEN Gartens angelegt und bewusst wenig strukturiert. Hier soll das Auge des Betrachters zur Unterstützung der Schulungsatmosphäre beruhigt und fokussiert werden.  Bei beiden Gärten fand Moos als wesentliches Gestaltungselement der japanischen Gartenkunst Verwendung.


Realisiert in Zusammenarbeit mit der Japan-Garten-Kultur GmbH.

1 users love this project
Comments
    comment
    user
    Enlarge image

    Für den Neubau einer Versicherungsgesellschaft bestand der Wunsch nach einer repräsentativen Außengestaltung im Bereich der Kantine (Japangarten auf einer Fläche von ca. 500 m²) und des Schulungszentrum (Atriumgarten auf einer Fläche von ca. 90 m²) – also der Plätze, die von Mitarbeitern und Besuchern ferquentiert werden. Die japanische Gartengestaltung zeigt ihre Wirkung hier in besonders guter Weise, da diese auf die Betrachtung von Außen...

    Project details
    • Year 2011
    • Work started in 2011
    • Work finished in 2011
    • Status Completed works
    • Type Parks, Public Gardens
    Archilovers On Instagram
    Lovers 1 users