INDIVIRTUELL

Josef Umdasch Forschungswettbewerb Munich / Germany / 2013

1
1 Love 385 Visits Published

Wie werden wir im Jahr 2050 Einkaufen?!
Beim Josef Umdasch Forschungswettbewerb haben wir uns mit Thema fashion shopping in der Zukunft auseinader gesetzt.


Unser Konzept INDIVIRTUELLE SHOPPING


In den nächsten Jahr-zehnten wird sich die Ge-sellschaft und somit auch der Ladenbau stark verändern. Auf die immer multikultureller werdende Gesellschaft muss individueller eingegangen werden. Durch die in Zukunft ein-gebunden Netzhautdisplays und Hologramme, wird die Produktauswahl für den Kunden erleichtert. Außerdem können auch individuelle Infor-mationen für den Kunden eingeblendet werden.


Unnötiges Anprobieren von Kleidungsstücken gehört der Vergangenheit an.Körpermaße sind dem Shop bekannt, dadurch werden dem Kunden die Waren in der richtigen Größe bereitgestellt. Nach der Auswahl der Produkte werden diese zur Anprobe in einem Portal in der Umkleide zur Verfügung gestellt. Für den Shopbetreiber bedeutet dies, dass Prozesse wie Produktpräsentation und -aufbereitung der Ware minimiert werden! Somit haben die Kundenberater mehr Kapazität, auf den Kunden einzugehen und Ihm mehr Komfort beim Shoppen zu bieten!

1 users love this project
Comments
    comment
    Enlarge image

    Wie werden wir im Jahr 2050 Einkaufen?!Beim Josef Umdasch Forschungswettbewerb haben wir uns mit Thema fashion shopping in der Zukunft auseinader gesetzt. Unser Konzept INDIVIRTUELLE SHOPPING In den nächsten Jahr-zehnten wird sich die Ge-sellschaft und somit auch der Ladenbau stark verändern. Auf die immer multikultureller werdende Gesellschaft muss individueller eingegangen werden. Durch die in Zukunft ein-gebunden Netzhautdisplays und Hologramme, wird die Produktauswahl...

    Project details
    • Year 2013
    • Work started in 2012
    • Work finished in 2013
    • Status Competition works
    Archilovers On Instagram
    Lovers 1 users